Kategorie-Archiv: Licht

Was ist besser: die Glühbirne, Halogenstrahler, Sparlampen oder LED

Die Glühbirne
Eine generelle Aussage kann man schlecht treffen,  jedes Produkt hat seine vor und Nachteile.
Anbei ein kurzer Überblick der Glühbirne.
Die Glühlampe ist ein künstliches Licht das durch das Glühen des stromdurchflossenen Wolframfadens Leuchtet. Am 01.09.2012 ist in Europa die vierte Stufe des Glühlampenausstiegs in Kraft getreten. Es dürfen also nur noch Lampen mit einem Lichtstrom kleiner 60Lumen also 10W vertrieben und hergestellt werden. Dieses bedeutet den aus für Glühbirnen mit einer Leistung über 25 Watt .
Die Glühlampe ist ebenfalls wie die Sonne ein glühender Körper und kann deshalb auch einen recht ähnlichen licht Spektrum liefern.
Die Glühbirnen Strahlung besteht aus ca. 94,9% Infrarotlicht, 0,1% UV-Licht und 5% Sichtbares Licht
Die Lichtausbeute  liegt bei ca. 14 lm/W, der Herstellungspreis ist gering, dafür aber der Stromverbrauch hoch. Der Energieaufwand für die Herstellung liegt bei ca. 0,85kWh per Stück. Glühbirnen können gedimmt werden. Die Produktion ist aufgrund der weniger Teile und Rohstoffe einfach und Kostengünstig. Darf einfach über den Hausmüll entsorgt werden. Wird zur Zeit kaum  Recycelt da die Wolfram- und Bundmetallanteile sehr gering sind. Die Sockel können Magnetisch erfasst werden. Glühbirnen haben ein recht angenehmes künstliches Licht. Da der Wolframfaden nachglüht wird der Flimmereffekt bei den Glühlampen vermieden, diese sind also Flimmerfrei. Glühlampen beinhalten keine Schadstoffe und belasten nicht die Raumluft.